News und Infos zur Europameisterschaft 2008 - EM 2008 - die Nationalelf der Türkei

Fußballmeisterschaft
   


EM 2008 - die Nationalelf der Türkei

Die UEFA Fußball EM 2008 findet vom 7. bis 29. Juni 2008 in Österreich und der Schweiz statt. Es ist bereits das zweite Mal, dass eine Europameisterschaft in zwei Ländern parallel ausgetragen wird. Bereits im Jahr 2000 war dies in Belgien und Holland der Fall. Nach einer langen Qualifikation über eine Zeitspanne von knapp zwei Jahren haben sich die 16 besten Teams für die Endrunde qualifiziert. Eine davon ist die Mannschaft aus der Türkei.

In der Qualifikationsgruppe C zur EM 2008 musste sich das türkische Team gegen die Mannschaften aus Griechenland, Malta, Norwegen, Bosnien-Herzegowina, Ungarn und Moldawien durchsetzen, um sich für die Endrunde der EM zu qualifizieren. Dies stand jedoch bis zum letzten Spieltag auf Messers Schneide. Doch durch ein 2:1 gegen das starke Team aus Bosnien-Herzegowina konnte man den zweiten Platz in der Qualifikationsgruppe erreichen und sich somit hinter den Griechen für die EM qualifizieren.

In der Vorrundengruppe A der Europameisterschaft werden die Türken auf den Gastgeber aus der Schweiz und die Teams der Tschechischen Republik sowie Portugal treffen.

Die Türkei konnte im Jahr 2002 zum ersten Mal international auf sich aufmerksam machen, als sie überraschend, aber verdient, den dritten Platz bei der Weltmeisterschaft in Südkorea und Japan erringen konnte. Dies wird nachwievor als größter Erfolg der Historie der Nationalmannschaft gewertet. Besonders bemerkenswert hierbei: es war das erste Auftreten der Mannschaft nach 48 Jahren Abstinenz bei Welt- und Europameisterschaften.
Bisher konnte sich die Mannschaft für zwei WM- und zwei EM-Endrunden qualifizieren.
Ihr ersten Auftreten auf internationalem Boden feierte die Türkei im Übrigen im Jahr 1923 mit einem 2:2 Unentschieden gegen das Team aus Rumänien.

Trainer der türkischen Nationalmannschaft ist der bekannte ehemalige Spieler und Trainer Fatih Terim, der bereits zum dritten Mal die Nationalmannschaft betreut. Er wurde am 4. September 1953 in Adana geboren und war über viele Jahre Rekordnationalspieler der Türkei, ehe ihn der noch aktive Torwart Rüstü Recber beerben konnte.
Terim konnte als Vereinstrainer mit Galatasaray Istanbul viermal in Folge die nationale Meisterschaft und im Jahre 2000 gar den UEFA Pokal gewinnen. Diese Erfolge verschafften ihm mehrere Engagements in Italien, unter anderem beim Mailänder Vorzeigeclub AC Milan, doch aufgrund mangelnder Erfolge endete das Kapitel Italien für Terim recht bald wieder.

Bekanntester Spieler des endgültigen EM Kaders dürfte der langjährige Torwart und Rekordnationalspieler Rüstü Recber sein, der stets durch seine Gesichtsbemalung auffällt. Diese erinnert an eine Kriegsbemalung, wie sie im American Football öfter gesehen wird. Recber beteuerte jedoch oft, dass er dies zum Schutz gegen die reflektierende Sonne einsetze. Recber ist aufgrund seiner immensen internationalen Erfahrung zugleich die Leitfigur des Teams.
Den deutschen Fußballfans werden vor allem Yildiray Bastürk und Hamit Altintop ein Begriff sein, die seit langer Zeit in der Fußball Bundesliga aktiv sind.

Besonders brisant verspricht das Duell der Türken gegen die Schweiz zu werden. Im entscheidenden Rückspiel der Qualifikation zur Fußball WM 2006 verloren einige Spieler der Türkei nach dem Schlusspfiff die Nerven und lieferten sich Handgreiflichkeiten mit den Schweizern, die daraufhin unter Polizeischutz aus dem Stadion gebracht werden mussten.
Von vielen Experten werden den Türken gute Chancen auf das Erreichen des Viertelfinals der EM 2008 eingeräumt. Ob es jedoch auch für den Sprung ins Halbfinale oder gar weiter reicht, wird sich nach den ersten Vorrundenspielen der Mannschaft zeigen.

Der EM 2008 Kader Türkei

Tor:
Volkan Demirel (Fenerbahce Istanbul), Rüstü Recber (Besiktas Istanbul), Tolga Zengin (Trabzonspor)

Verteidigung:
Ugur Boral (Fenerbahce Istanbul), Sabri Sarioglu (Galatasaray Istanbul), Servet Cetin (Galatasaray Istanbul), Hakan Kadir Balta (Galatasaray Istanbul), Emre Güngör (Galatasaray Istanbul), Gokhan Zan (Besiktas Istanbul), Emre Asik (Ankaraspor)

Mittelfeld:
Mehmet Aurelio (Fenerbahce Istanbul), Kazim Kazim (Fenerbahce Istanbul), Mehmet Topal (Galatasaray Istanbul), Ayhan Akman (Galatasaray Istanbul), Arda Turan (Galatasaray Istanbul), Emre Belözoglu (Newcastle United), Tümer Metin (Larissa), Hamit Altintop (Bayern München), Tuncay Sanli (Middlesbrough)

Sturm:
Gökdeniz Karadeniz (Rubin Kasan), Nihat Kahveci (Villareal), Semih Sentürk (Fenerbahce Istanbul), Mevlüt Erdinc (Sochaux)

Trainer: Fatih Terim.



Bitte kommentieren Sie

*Erforderlich
*Erforderlich (Wird nicht veröffentlicht)
 
 
Home Tippspiel EM 2008 News AGB Regeln Impressum Metadaten