News und Infos zur Europameisterschaft 2008 - EM 2008 - Das Team aus Polen

Fußballmeisterschaft
   


EM 2008 - Das Team aus Polen

Vom 7. Juni bi 29. Juni 2008 wird die UEFA Fußball Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz ausgetragen werden. Zu diesem Zweck haben sich 16 Mannschaften nach einer lange Qualifikation für die Endrunde qualifiziert, die sicherlich von Millionen Zuschauern an den Fernsehgeräten auf der ganzen Welt verfolgt werden wird.

In der Qualifikationsgruppe A zur EM 2008 musste sich das polnische Team gegen die Mannschaften aus Portugal, Serbien, Finnland, Belgien, Kasachstan, Armenien und Aserbaidschan behaupten, um sich für die Endrunde der EM zu qualifizieren. In einer ausgeglichenen Gruppe, in der gleich vier Mannschaften nur wenige Punkte voneinander getrennt waren, konnte das Team der Polen letztendlich den ersten Platz für sich verbuchen. Dies kam überraschend, ließen sie doch so namhafte Gegner wie Portugal oder Serbien hinter sich.

In der Vorrundengruppe B der Europameisterschaft werden die Polen auf den Gastgeber Österreich, Deutschland und Kroatien treffen. Kurioserweise standen sich bereits in der Vorrunde der Weltmeisterschaft 2006 die deutsche und die polnische Nationalmannschaft gegenüber. Damals konnte das deutsche Team mit einem „Last Minute Tor“ ein hochdramatisches Spiel am Ende mit 1:0 für sich entscheiden.

Die polnische Nationalmannschaft hatte ihre sportliche Blütezeit in den 70er und Anfang der 80er Jahre als man zweimal den dritten Platz bei einer Weltmeisterschaft erringen konnte und zu den besten Teams der Welt gehörte. Der Ruhm vergangener Tage ist jedoch bereits verblasst und die polnischen Fans sind bereits froh, dass sich das Team für die letzten beiden Weltmeiserschaften qualifizieren konnte, auch wenn man nicht über die Vorrunde hinauskam.
Kurioserweise bedeutet die Europameisterschaft 2008 für das polnische Team ihre erste Teilnahme an einer EM überhaupt. Bis dato gelang es nicht, sich für dieses Event zu qualifizieren.

Das erste Länderspiel der polnischen Nationalmannschaft fand im Übrigen im Jahr 1921 gegen Ungarn statt und wurde mit 0:1 verloren. Als höchster Sieg hat bis heute ein 9:0 gegen Norwegen aus dem Jahr 1963 Gültigkeit. Rekord Niederlage ist nachwievor ein 0:8 gegen die Mannschaft Dänemarks, das im Jahr 1948 ausgetragen wurde.

Trainer der polnischen Nationalmannschaft ist seit 2006 der weltweit als Fußballtrainer bekannte und geschätzte Leo Beenhakker. Obwohl dieser niemals aktiver Profifußballspieler gewesen ist, vertraute man ihm in den 70er Jahren das berühmte Jugendinternat von Ajax Amsterdam an. Nach großen Erfolgen in der Jugendarbeit wurde Beenhakker zum Cheftrainer des Vereins befördert. Nach einigen weiteren Stationen innerhalb der Niederlande war Beenhakker ein sehr gefragter und erfolgreicher Vereinstrainer, dem unter anderem die große Ehre zuteil wurde, Chefcoach von Real Madrid zu sein. Großer internationaler Erfolg auf Nationalmannschaftsebene blieb ihm jedoch bis heute verwehrt.

Bekannteste Spieler der polnischen Nationalmannschaft dürften die in Deutschland spielenden Profis Jacek Krzynówek vom VfL Wolfsburg und Jakub Błaszczykowski von Borussia Dortmund sein. Auffallend am polnischen Team ist das Fehlen eines echten Stars. Die Mannschaft bezieht ihre Spielstärke und Erfolge aus der mannschaftlichen Geschlossenheit anstatt aus Einzelaktionen.

Egal, wie die EM für das polnische Team auch laufen wird: Im Jahr 2012 werden die Polen erneut sicher bei der nächsten Europameisterschaft vertreten sein, da sie mit der Ukraine zusammen der nächste Ausrichter der Fußball EM sein werden.

Kader der Polen zur EM 2008

Tor:
Artur Boruc (Celtic Glasgow), Tomasz Kuszczak (Manchester United), Lukasz Fabianski (Arsenal London)

Abwehr:
Marcin Wasilewski (RSC Anderlecht), Pawel Golanski (Steaua Bukarest), Mariusz Jop (FC Moskau), Jacek Bak (Austria Wien), Michal Zewlakow (Olympiakos Piräus), Adam Kokoszka (Wisla Krakau), Jakub Wawrzyniak (Legia Warschau)

Mittelfeld:
Mariusz Lewandowski (Shakhtar Donezk), Dariusz Dudka (Wisla Krakau), Jakub Blaszczykowski (Borussia Dortmund), Rafal Murawski (Lech Posen), Michal Pazdan (Gornik Zabrze), Lukasz Gargula (GKS Belchatow), Jacek Krzynowek (VfL Wolfsburg), Roger Guerreiro (Legia Warschau)

Sturm:
Maciej Zurawski (Larissa), Euzebiusz Smolarek (Racing Santander), Marek Saganowski (FC Southampton), Tomasz Zahorski (Gornik Zabrze), Wojciech Lobodzinski (Wisla Krakau)

Trainer: Leo Beenhakker.



Bitte kommentieren Sie

*Erforderlich
*Erforderlich (Wird nicht veröffentlicht)
 
 
Home Tippspiel EM 2008 News AGB Regeln Impressum Metadaten