News und Infos zur Europameisterschaft 2008 - Kroatien - Deutschland: 2:1 Der Favorit ist gestolpert

Fußballmeisterschaft
   


Kroatien - Deutschland: 2:1 Der Favorit ist gestolpert

In der Gruppe B trafen die Mannschaften von Kroatien und Deutschland aufeinander. Die Favoritenrolle hatte Deutschland eingenommen - doch es kam ganz anders. Die Kroaten, die sich gegen Österreich teilweise nicht profilieren konnten, spielten wie ausgewechselt.

So gelang Darijo Srna nach einer Flanke von Danijel Pranjic und der Abwehrschwäche von Jansen der Führungstreffer bereits in der 25.Minute. Während die Kroaten durch das Tor noch mehr beflügelt schienen, fand die Deutsche Mannschaft einfach nicht zu ihrem Spiel. Fehlpässe und Mißverständnisse begleitete das Spiel der Nationalelf.

Nach der Halbzeitpause brachte Joachim Löw das Lauftalent David Odonkor für Marcell Jansen, doch auch diese Maßnahme konnte nicht fruchten. In der 63. Minute kam es wie es kommen mußte: Lukas Podolski fälschte eine Flanke von Ivan Rakitic ab, der Ball prallte vom Pfosten und Ivica Olic konnte abstauben.

Immerhin gab es in der 78.Minute einen Anschlusstreffer durch Podolski und kurzzeitigschien es, das die Deutschen sowohl Ehrgeiz als auch Energie aufbringen könnten die Karten neu zu mischen. Doch die Abwehr der Kroaten stand. Einige strategische Verzögerungen der Kroaten brachten die Deutsche Elf wieder aus dem Tritt und schließlich verlor Sebastian Schweinsteiger die Nerven und sah für seinen Rempler in der Nachspielzeit Rot

den Endstand von 2:1 für Kroatien bezeichnete Trainer Joachim Löw später als Rückschlag. Zumindest aber ist der Favorit gestolpert. Deutschland steht nun vor einem echten Endspiel gegen Österreich am letzten Spieltag der Vorrunde. Um aus eigener Kraft in die nächste Runde zu kommen ist der Sieg Pflicht.



Bitte kommentieren Sie

*Erforderlich
*Erforderlich (Wird nicht veröffentlicht)
 
 
Home Tippspiel EM 2008 News AGB Regeln Impressum Metadaten